Bäcker- und Konditormeister Lindner erklärte den Ablauf eines Tages, der mitten in der Nacht beginnt. Auch die verschiedenen Arbeitsgeräte wurden ihnen gezeigt. Anschließend durften die Kinder aus Teiglingen verschiedene Gebäckstücke, wie Brezen, Zöpfe oder Zwirbel formen. Schnell stellten alle fest, dass dies gar nicht so leicht geht, wie es aussieht. Die richtige Technik sowie viel Übung sind dafür erforderlich. Die selbstgemachten „Werkstücke“ wurden dann noch mit Lauge besprüht und gebacken. Zusammen mit Getränken, die die Bäckerei Lindner kostenlos zur Verfügung stellte, wurden diese dann vernascht.